Bitteres Aus nach erneutem Pokalspektakel

Fortuna unterliegt Bezirksligist Concordia Oidtweiler mit 10:11 (2:1, 2:2, 3:3) nach Elfmeterschießen. Grandiose Leistung wird leider nicht belohnt.

Nach drei Runden im Bitburger-Kreispokal 2017 ist für die Fortuna Schluss: die Mannschaft von Besnik Sabani bot den etwa 80 Zuschauern im Hubert-Bündgens-Stadion einen hochklassigen Pokalfight unter Flutlicht - das Aus kam gegen den favorisierten Bezirksligisten erst im Elfmeterschießen. Besonders die erste Halbzeit dürfte es allen, die es mit der Fortuna gehalten haben, große Freude bereitet haben: hohe Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und durchaus gepflegtes Passspiel stellten die Gäste aus Oidtweiler vor so manche Überraschung. Hassan Koubaa eröffnete für die Fortuna mit einem Aufsetzer ins obere linke Eck den Torreigen (9.), den die Gäste nur wenige Minuten später ausgleichen konnten (12.). Für die erneute Führung der Fortuna erneut nur wenige Minuten später Sascha Jesse per Kopfball in der Manier Uwe Seelers (17.). Auch danach blieb die Partie rassig und umkämpft, zur Pause jedoch konnte die Fortuna das Ergebnis halten.

 

Verschlafene Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit

 

Doch die Freude auf Seiten der Gastgeber hielt sich nach dem Seitenwechsel nicht lange: die Gäste trafen mit einem sehenswerten Volleyschuss zum 2:2-Ausgleich (47.). Es entwickelte sich in der Folgezeit ein offener Schlagabtausch mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, wobei die Fortuna insgesamt etwa bis zur 60. Minute brauchte, um nach der Pause wieder ins Spiel zu finden. Letztlich blieb es nach der regulären Spielzeit - die Verlängerung musste her. Auch dort fanden die Gäste besser ins Spiel, wenngleich bis zur 107. Minute keine nennenswerte Torchance dabei heraus sprang. Doch dann war es soweit: ein einfacher Ballverlust im Fortuna-Mittelfeld nutzte die Concordia zu einem schnellen Konter über die rechte Seite, ein Seitenwechsel folgte und die Hereingabe wurde zum 2:3 verwertet. Hängende Köpfe machten sich auf der Seite der Fortunen breit, doch eine Gelegenheit sollte es noch geben: nach einem langen Abschlag von Keeper Marcel Jesse kommt Dennis Bündgens an den Ball, dieser leitet auf Oliver Janowski weiter und Sascha Jesse wird im Strafraum angegangen - Strafstoß für die Fortuna in der 110. Minute. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum 3:3-Endstand.

 

Entscheidung erst bei Elfmeter Nummer 15

 

Das darauf folgende Elfmeterschießen war dann ebenfalls an Spannung nicht zu überbieten. Sage und schreibe 15 Elfmeter wurden notwendig, um den Sieger zu ermitteln. Am Ende wurde der eingewechselte Rudi da Silva zum Unglücksraben und vergab den entscheidenden Elfmeter. Die Concordia zieht damit in die 4. Runde des Kreispokals am kommenden Donnerstag gegen Rhenania Richterich ein, doch Fortuna-Trainer Besnik Sabani konnte nach dem Spiel ein erfreutes Fazit ziehen: "Natürlich tut diese Niederlage sehr weh, aber so ist es halt im Elfmeterschießen. Wir können aber mit Fug und Recht behaupten, dass wir heute eine tolle Leistung abgeliefert haben und einem Bezirksligisten alles abverlangt haben. Darauf können wir absolut aufbauen und uns den Aufgaben in der Kreisliga A stellen."

 

Das nächste Spiel der Fortuna in der Kreisliga A findet am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim FC Teutonia Weiden statt.


Die Mission "Titelverteidigung" ist geglückt!

Fortuna Weisweiler ist zum fünften Mal nach 1992, 2002, 2014 und 2016 wieder Fußball-Stadtmeister. Die Mannschaft von Trainer Besnik Sabani siegte im Endspiel am Sonntag im Eschweiler Waldstadion gegen die Sportfreunde Hehlrath mit 4:2 (1:1) und gelang damit die Titelverteidigung.

 

In einem Spiel auf gutem Niveau ging die Fortuna zunächst durch Dennis Bündgens in Führung (18.), Markus Forst konnte jedoch noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen (36.). Nach der Pause wirkte die Fortuna, die stark begonnen hatte, wieder gefestigter und kam durch Tore von erneut Dennis Bündgens (55.) und Stefan Filster (87.) zu einem Zwei-Tore-Vorsprung. Zu Beginn der Nachspielzeit verkürzte Daniel Noske (90.+1) auf 2:3, im direkten Gegenzug stellte die Fortuna jedoch den alten Abstand wieder her - erneut Dennis Bündgens war mit dem 4:2 und seinem dritten Treffer an diesem Tag zur Stelle und sorgte für Freudentaumel auf dem Rasen.


A-Juniorinnen suchen weitere Verstärkung

Interessierte sind Montag, Mittwoch und Freitag herzlich willkommen

Die Jugendabteilung von Fortuna Weisweiler möchte in der kommenden Spielzeit gerne mit einer Mannschaft der A-Juniorinnen am Spielbetrieb teilnehmen. Unter der Leitung von Trainer Wilfried Holten, der von der SG Stolberg zur Fortuna wechselt, wird jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 18 bis 19.15 Uhr trainiert.

Die Fortuna lädt alle Interessierten daher jederzeit zu einem Probetraining und Kennenlernen der Mannschaft ein. Informationen bei Wilfried Holten unter 0157-73546747 oder per E-Mail unter geschaeftsfuehrung@fortunaweisweiler.de.


Neuer Vermarktungspartner für die Fortuna

"Robinfoot" übernimmt Teile der Sponsorensuche

Fortuna Weisweiler geht ab sofort neue Wege im Bereich der Vermarktung. So fand man vor einigen Tagen mit der Firma robinfoot aus Eschweiler einen neuen Partner. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, kleinen Amateurvereinen Sponsoren zu vermitteln.

 

 

Fortuna-Geschäftsführer Marc Stuhlsatz nimmt zur Zusammenarbeit wie folgt Stellung: "Das Konzept der Firma robinfoot hat uns sofort überzeugt. Wir können hierdurch nur gewinnen. Wir gehen weder finanzielle Verpflichtungen ein, noch haben wir irgendwelche Rechte abgetreten. Demzufolge können wir mit unseren aktuellen Sponsoren weiter frei arbeiten und auch eigenständig neue Sponsoren aquirieren. Robinfoot wird uns dazu weitere Sponsoren vermitteln."

 

Patrick Oligschläger, Gründer und Inhaber von robinfoot, beschreibt sein Konzept wie folgt: "Darauf hat der Amateurfussball lange gewartet! Ab sofort erfindet robinfoot die Sponsorensuche neu und sucht kostenlos Werbepartner für Euren Fußballklub. In Anlehnung an die Legende von Robin Hood hat sich robinfoot zum Ziel gesetzt die "Kleinen" zu unterstützen und lokale Fußballvereine in den Fokus überregionaler Sponsoren zu rücken. Alleine sind die lokalen Vereine aus Sicht der wirklich großen Unternehmen eher unattraktiv und bieten kaum Mehrwert. Eine Vielzahl von Werbepräsenzen auf zahlreichen Sportanlagen lässt die Plattform Amateurfußball jedoch plötzlich in einem ganz neuen Licht erstrahlen... Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn sich viele Vereine solidarisch zeigen und mitmachen. Es ist besonders wichtig ein flächendeckendes Vereinsnetzwerk als Verkaufsargument zu gewährleisten!"

 

Interessierte Vereine, die sich gerne ebenfalls dem Netzwerk anschließen möchten, finden alle weiteren Informationen und das Anmeldeformular unter www.robinfoot.de.


Fortuna startet in die neue Saison

Fortuna Weisweiler ist am vergangenen Freitag in die Vorbereitung zur neuen Saison 2017/2018 in der Kreisliga A gestartet. Trainer Besnik Sabani bat seine Spieler zum Trainingsauftakt. Heiße Phase beginnt ab dem 3. August mit der Stadtmeisterschaft.

 

Vieles ist neu bei der Fortuna zum Saisonauftakt. Sichtbar wurde dies beim Trainingsauftakt am vergangenen Freitag im Uwe-Müller-Park von Jugendsport Wenau, als der neue Trainer Besnik Sabani seine neue Mannschaft begrüßen konnte. Begleitet von seinem spielenden Co-Trainer Sascha Jesse starteten 14 Fortunen, darunter auch zahlreiche Neuzugänge, in die neue Saisonvorbereitung, die bereits in zwei Wochen (3. August) mit dem Viertelfinale der Stadtmeisterschaft gegen Ligakonkurrent SV St. Jöris ihren vorläufigen Höhepunkt finden wird.

 

Der Rahmenterminplan für die kommende Saison wird in den nächsten Tagen an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Hier einige Impressionen vom Trainingsauftakt in der Galerie:


DU kannst dabei sein! WIR suchen DICH!

Wir suchen für die kommende Saison noch Jugendspieler in allen Altersklassen. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Jahrgang 2006 und die Jahrgänge 2010/2011! Wer gerne Fußball spielen möchte ist in der Weisweiler Fußballfamilie herzlich willkommen. Gerne könnt Ihr Kontakt zu unserem Jugendleiter aufnehmen, die Euch mit weiteren Infos versorgen können (thomasschepp@hotmail.de).


Trikotpräsentation: Unsere neue Haut!

Neue Saison, neue Ziele, neuer Look: Fortuna Weisweiler hat pünktlich zum Auftakt der Saisonvorbereitung seine neuen Trikots vorgestellt. Das dunkelblaue Jersey aus der vergangenen Spielzeit wird abgelöst durch ein in der Grundfarbe weiß gehaltenes Trikot unseres Ausrüsters NIKE, das mit dunkelblauen Brust- und Bauchnadelstreifen durchzogen ist.

 

Neuer Trikotsponsor

 

Die neue Spiel-Kollektion der Fortuna wurde durch einen neuen Trikotsponsor ermöglicht, der zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht namentlich genannt wird. Zu gegebener Zeit wird sich die Fortuna diesbezüglich, gemeinsam mit unserem Sponsor, äußern. Trotzdem sagt die Fortuna-Familie bereits jetzt: "Herzlichen Dank".