VEREINSGESCHICHTE


Unter dem Namen „Fussballclub 08 Weisweiler" wurde der Verein am 29. April 1908 von 19 jungen Leuten gegründet. Ein Jahr später schloss man sich dem Westdeutschen Verband an und nahm an Meisterschaftsspielen teil, wobei die Spieler damals noch schwarz-weiße Kleidung trugen.

 

Mit dem 1926 durchgeführten Zusammenschluss des FC 08 und des Turnvereins Eintracht entstanden die aktuellen Vereinsfarben blau-gelb. Die neue Bezeichnung „Sportverein 08 Weisweiler" blieb auch bestehen, nachdem die Verschmelzung einige Jahre danach wieder rückgängig gemacht wurde. Während besonders die erste der damals drei Seniorenmannschaften zunehmend erfolgreicher und 1931 gar um die Meisterschaft der gesamten Eschweiler Gauklasse spielte, förderte der Klub zugleich den Nachwuchs.

 

Nach dem 2. Weltkrieg baute der Verein schnell wieder eine Jugendabteilung auf und stellte erneut zwei Teams im Seniorenbereich. Außerdem erfolgte 1948 eine Fusion mit dem ein Jahr zuvor gegründeten, zweiten örtlichen Fußballverein „DJK Weisweiler" zum „SV 08 Fortuna Weisweiler".

 

1972 gelang nach Jahren in der 1. und 2. Kreisklasse erstmals der Sprung in die Bezirksklasse. Dorthin kehrte Fortuna 1995 über einen direkten Durchmarsch aus der Kreisliga B zurück und erreichte in den ersten beiden Jahren jeweils den sechsten Tabellenplatz.

 

Mit einer Saison Unterbrechung, in der der sofortige Wiederaufstieg glückte, gehörte der Klub acht Jahre der Bezirksliga an. Von 2004 bis 2010 spielte die Fortuna in der Kreisliga A Aachen und nahm dabei stets eine gute Rolle im oberen Tabellenbereich ein und festigte ihre Position als drittbester Verein der Stadt Eschweiler. Allerdings musste der Verein nach einer katastrophalen Spielzeit im Jahr 2010 nach 17 Jahren wieder den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten, in der ein Neuanfang mit eigenem Nachwuchs gewagt wird.